Gewaltausbruch in Oberhausen: Ausländergruppe tötet 28jährigen im Streit

27. November 2017
Gewaltausbruch in Oberhausen: Ausländergruppe tötet 28jährigen im Streit
Kultur & Gesellschaft
4

Oberhausen. Nach einem tödlichen Streit an einer Bushaltestelle in Oberhausen konnte die Polizei drei mutmaßliche Beteiligte festnehmen. In Bottrop stellte sich bereits ein 20Jähriger der Polizei, zwei weitere Verdächtige (beide 17) wurden am Sonntagabend festgenommen. Die beiden Festgenommenen haben eine marokkanische Herkunft, der 20Jährige eine serbische.

Sie sollen am Sonntagmorgen mit einer anderen Gruppe, die von einer polnischen Musikveranstaltung kam, in einem Bus in Streitereien gekommen sein. Der Busfahrer warf daraufhin alle Beteiligten aus dem Bus, die Auseinandersetzung wurde an einer Haltestelle fortgesetzt.

Im Verlauf des Streits kamen auch mehrere Messer zum Einsatz, infolgedessen ein 28Jähriger verstarb. Die Polizei suchte daraufhin nach drei Männern zwischen 20 und 30 Jahren mit „südländischem Erscheinungsbild“. Heute sollten einer der 17Jährigen sowie der 20Jährige einem Haftrichter vorgeführt werden. (tw)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

4 Comments

  1. Olsen schreibt:

    Keine Angst, Jungs. Die deutsche, islamhörige Kuscheljustiz lässt euch ungestraft laufen. Jede, aber auch jede Wette!

  2. Trill schreibt:

    eine Kulturveranstaltung der anderen Art.Das ist bloß der Anfang vom Ende .Ich sage nur Danke an alle Gutmenschen und ihre Anführerin die uns den ganzen Mist ein eingebrockt haben .Alle beteiligten ausweisen und dort ins Gefängnis stecken

  3. omasbioladen schreibt:

    „Serbische“ Herkunft bedeutet aber Moslem.

  4. Lotse schreibt:

    Wieder einer der berühmt berüchtigten Einzelfälle…

    Wann und wer beendet endlich diese Verbrechen von Männern mit

    ,,südländischem Erscheinungsbild“???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com