Niederösterreichische FPÖ feiert Grünen-Ende im Nationalrat mit Freibier: „31 Jahre sind genug!“

28. Oktober 2017
Niederösterreichische FPÖ feiert Grünen-Ende im Nationalrat mit Freibier: „31 Jahre sind genug!“
National
0

Groß-Enzersdorf. Schadenfreude ist auch in der Politik eine verbreitete menschliche Regung. Ihre Schadenfreude konnten jetzt die niederösterreichischen Freiheitlichen nicht verhehlen, und zwar wegen des verfehlten Wiedereinzugs der österreichischen Grünen im Wiener Parlament. Der FPÖ-Verband lädt für Samstag aus diesem Anlaß zu einer Feier mit Freibier in den Stadtpark der niederösterreichischen Gemeinde Groß-Enzersdorf ein.

In ihrem Flyer, der auch auf Facebook veröffentlicht wurde, schreiben die Freiheitlichen: „1986 – 2017 … 31 Jahre sind genug!“ Und: „Um unseren Ankündigungen auch Umsetzungen folgen zu lassen, laden wir euch alle recht herzlich ein, kommenden Samstag dabei zu sein.“ Angestoßen wird zwischen 11 und 14 Uhr mit „Freibier für alle“, so das blaue Versprechen.

Pikant ist die FPÖ-Aktion in Groß-Enzersdorf auch deshalb, weil dort die Grünen seit 2010 in der Stadtregierung sitzen. Dort reagierte man säuerlich. Der örtliche Grünen-Sprecher Andreas Vanek klagt, man finde die Freibier-Aktion einfach nur „geschmacklos“. So viel Haß habe er nicht einmal der FPÖ zugetraut, so Vanek. „Ich bin seit über 22 Jahren im Gemeinderat. Aber so etwas auch nur annähernd Niederträchtiges ist mir noch nicht unterkommen.“ Jetzt wollen die Grünen in der Gemeinde mit Bürgern ins Gespräch kommen und „präsentieren, was wir in der Zeit von 1995 bis jetzt für unsere Gemeinde geleistet haben und noch vorhaben“. Es solle Essen und Trinken sowie „jede Menge Goodies“ geben. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com