Münchner Oktoberfest: Sexualdelikte verdoppelten sich im Vergleich zu 2016

5. Oktober 2017
Münchner Oktoberfest: Sexualdelikte verdoppelten sich im Vergleich zu 2016
Kultur & Gesellschaft
1

München. Rund 6,2 Millionen Besucher verzeichnete das Münchner Oktoberfest dieses Jahr, 600.000 mehr als im Jahr 2016. Aussteller, Gäste und auch die Festleitung seien zufrieden mit dem Verlauf gewesen. Ein Teil der polizeilichen Statistik trübt leider diese Erfolgsbilanz. Die Zahl der Drogendelikte stieg ebenso an, wie die Zahl der Maßkrugschlägereien und der Trunkenheitsfahrten. Besorgniserregend: die Sexualdelikte verdoppelten sich beinahe auf 67 Fälle.

„Die Beamten konnten oft einschreiten, bevor Schlimmeres geschah – etwa, wenn sich Männer an betrunkene Frauen heranmachten, die auf dem Hügel hinter den Zelten schliefen“, berichtet muenchen.tv. (tw)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Ein Kommentar

  1. Pro Populo schreibt:

    Ja, ja, schon wieder können sich irgendwelche „Männer“ nicht benehmen!
    …Gehen wir einmal davon aus, daß Rotkäppchen immer noch im Wald spazieren geht und die Polizei-Statistik hier einmal die Wahrheit sagt, dann fragen wir uns doch, warum Frau Merkel diese „Männer“ überhaupt reingelassen hat…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com