Der Sezessions-Virus geht um: Am 22. Oktober stimmt Venetien über die Unabhängigkeit ab

5. Oktober 2017
Der Sezessions-Virus geht um: Am 22. Oktober stimmt Venetien über die Unabhängigkeit ab
International
0

Verona. Jetzt bestätigt sich, was Beobachter prognostizierten: nach dem Beispiel der angestrebten katalanischen Sezession werden jetzt auch in anderen Teilen Europa Rufe nach Abspaltung und Selbstbestimmung laut. Jüngster Fall ist Venetien. Dort soll nun bereits am 22. Oktober über die Unabhängigkeit von Italien abgestimmt werden. Treibende Kraft ist die rechte Lega Nord.

Bei einer Kundgebung am 1. Oktober in Verona erklärte Paolo Paternoster, Sprecher der Regionalstelle der Lega Nord: „Dieses Referendum wird wirklich rechtskräftig sein. Es wird Wahllokale in den örtlichen Schulen und Wahlzettel geben.” Die Lega Nord geht von einer mehrheitlichen Zustimmung der Wahlberechtigten zur Sezession aus.

Als Gründe für die Abspaltung werden von der Lega Nord die verheerende „Flüchtlings“politik in Rom, Armut, Kriminalität und politische Entmündigung genannt. Das Datum der geplanten Volksabstimmung hat Symbolkraft ­– vor genau 151 Jahren, am 22. Oktober 1866, fand ein Referendum für den Anschluß Venetiens an Italien statt.

Ob die Lega Nord jedoch auch das Freiheitsbestreben der Südtiroler unterstützt, „los von Rom“ zu kommen und die Wiedervereinigung mit Rest-Tirol feiern zu können, konnte bislang nicht in Erfahrung gebracht werden.

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com