„Forschungsbericht Integration“: Moscheen wirken der Integration oft entgegen

4. Oktober 2017
„Forschungsbericht Integration“: Moscheen wirken der Integration oft entgegen
Kultur & Gesellschaft
4

Wien. Der österreichische Außenminister Kurz hat im Vorfeld der österreichischen Parlamentswahl mehr Personal für das im Kanzleramt angesiedelte Kultusamt gefordert. Damit solle sichergestellt werden, daß Moscheen kontrolliert werden, ob sie das Islamgesetz einhalten. Bei Verstößen sollen sie aufgelöst werden, so Kurz.

Hintergrund der Ankündigung ist der aktuelle „Forschungsbericht Integration“ des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF), für den die Wiener Moscheenlandschaft untersucht wurde. Dabei wurden 16 Moscheen und deren Träger, die Kultusgemeinden, untersucht.

Dem Bericht zufolge unterstützen ganze zwei der untersuchten Moscheen aktiv die Integration in die österreichische Gesellschaft und fordern diese ein. In mehr als einem Drittel der untersuchten Moscheen wird hingegen der Integration entgegengewirkt. In sechs der 16 untersuchten Moscheen findet außerdem eine dezidierte Abwertung der westlichen Gesellschaft statt. Besonders in den türkischen Moscheen seien auch fundamentalistische Tendenzen zu erkennen, vielfach werde ein offener Nationalismus gepredigt. In einer dieser Moscheen werde islamische Überlegenheit propagiert und die österreichische Mehrheitsgesellschaft sowie ihre Werte abgelehnt.

Außenminister Kurz, der auch österreichischer Integrationsminister ist, betonte, es dürfe keinen Generalverdacht gegen Muslime oder Moscheen geben. „Man darf aber nicht wegsehen, wenn es Kultusgemeinden gibt, die sich nicht an das Islamgesetz halten.” (mü)

 

Bildquelle: Flickr/Metropolico.org/CC-BY-SA-2.0

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

4 Comments

  1. Kritische Forschung schreibt:

    Aus diversen Quellen ist mir bekannt, dass auch in den deutschen Niederlassungen des türkischen Religionsministeriums, den DITIB-Moscheen, die hiesige Bevölkerung als nicht zu den Gläubigen zählend zu sehen ist. Dies fängt bereits im islamischen Unterricht für Kinder im Grundschulalter in der Moschee an. Das ist absolut gemäß Koran, dem zentralen Werk für Muslime. Dass es in Österreich nun Universitäten gibt, die es wagen, der Öffentlichkeit etwas mehr Wahrheit und Einblick in die Realität anzubieten, hängt auch mit der sich drehenden Stimmung in der Bevölkerung gegen die stark zunehmende Islamisierung zusammen. Punktuell gibt es auch in Deutschland kleinere Arbeiten, nur von Soziologen bzw. Demographieforschern, die kritische Aussagen wagen. Aber in Deutschland, vor allem im Westen, ist die Masse politisch träge, dumm/uninteressiert und dadurch nicht mit grundlegenden Informationen ausgestattet. Die Masse plappert die oberflächlichen Parolen von Merkel und Co nach. Sie zu mehr eigenständigem Denken zu bewegen und dazu, selbst nach Hintergründen zu suchen, ist sehr mühsam. CDU/Merkel haben es in anti-demokratischster Weise geschafft, den Großteil zu sedieren. Es besteht eher die Gefahr, dass sie in, wenn auch noch so abwegige, Linksideologie driften, um es sich geistig wieder bequem zu machen. Es ist eventuell ein Ansatz sie aufzufordern, nicht genauso verantwortungslos und und träge zu werden wie der Durchschnitt. Sollten es die Massenmedien in Deutschland nicht schaffen, die Massen in sedierter Realitätsferne zu halten und sich statt dessen auch in Deutschland die Sichtweise und Stimmung weiter drehen, so werden auch die Hochschulen kritischere Forschungsprojekte nicht mehr von vorneherein intern ablehnen. Es ist überfällig, dass es wieder Rechtstreue, Rechtspflege, Forschung ind Politik gibt, die sich der Realität und dem Steuerzahler und nicht linker Ideologie verpflichtet. Wir brauchen an den Hochschulen mehr Unabhängigkeit und bessere Finanzierung und kein Rauswurf von jährlich 50 Mrd. Euro an fremde integrationsunfähige Masseneinwanderer. Merkel/CDU verspielt Deutschlands Zukunft auf mehreren Ebenen. Der Nobelpreis für Physik und Chemie ging wieder an Amerikaner. Darunter „gebürtige Deutsche”. Merkels Politik bzw. die Politik der Blockparteien: Armutsmigranten rein und Hochqualifizierte raus, das hält kein Volk lang aus.

  2. Dr. W. Schauerte schreibt:

    Das wundert keinen

  3. Sack schreibt:

    Hat jemand etwas anderes erwartet? Auch der Familiennachzug fördert logischerweise die Parallelgesellschaften. Wie kann man da etwas anderes behaupten?

  4. Hans Schneider CYYZ schreibt:

    87% der Deutschen wollen und waehlten den absoluten und baldigen Niedergang. Dieser will und muss kommen wie das Amen in der Kirche.Lemminge agieren so aenhnlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com