Die Russen sind schuld: Transatlantiker-Denkfabrik macht Kreml für Katalonien-Eskalation verantwortlich

4. Oktober 2017
Die Russen sind schuld: Transatlantiker-Denkfabrik macht Kreml für Katalonien-Eskalation verantwortlich
International
5

Madrid. Skurril – transatlantische Kreise verbreiten jetzt die Behauptung, Rußland stecke auch hinter der Eskalation der Katalonien-Krise. Diese Anschuldigung findet sich in einem aktuellen Bericht der größten spanischen Zeitung „El Pais“, die sich auf „Analysen“ der „Alliance for Securing Democracy“ des transatlantischen German Marshall Fund bezieht.

Russische Medien, so die Behauptung, instrumentalisierten den Konflikt um das Streben nach Unabhängigkeit in Katalonien, „um Europa zu destabilisieren”. Nach angeblichen Eingriffen, um den Brexit zu fördern, Trump an die Macht zu bringen, Le Pen in den französischen Wahlen oder auch die AfD in Deutschland zu stärken, sei die „russische Online-Beeinflussungsmaschine” nun in Katalonien aktiv geworden, um die Madrider Regierung und in weiterer Folge die EU aus dem Tritt zu bringen.

Wörtlich heißt es, die russische „Beeinflussungsmaschine” arbeite in „voller Geschwindigkeit“. Brett Schaffer von der „Alliance for Securing Democracy“ erklärt gegenüber „El Pais“, die perfide Strategie der „pro-russischen Beeinflussungsmaschine” sei es, „Informationen zu schaffen, die manchmal real und manchmal ein Fake sind”. Rußland verfolge auch nicht das Ziel, daß Katalonien unbedingt autonom wird, Rußland wolle aber „Brüche erzeugen, um langsam die Demokratie und die Institutionen Europas zu untergraben”. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

5 Comments

  1. Sack schreibt:

    Wer finanziert die Antifa? Die war auch dabei!

  2. Bürgerfreund schreibt:

    Die EU braucht niemand aus dem Tritt zu bringen, das schafft die schon ganz allein!

  3. Trill schreibt:

    Soros und seine Verbrecherbanden bezahlen die Antifa und Genossen.Die deutschen Regierung bezahlt sie auch im sogenannten Kampf gegen Rechts Wer wäre eigentlich Schuld ,wenn es die Russen nicht gebe ?

  4. Demokrat schreibt:

    Katalonien hat schon Jahrzehnte Betrebungen zur Unabhängigkeit. Auch Großbritannien hat sich mit der EU immer schon im Konflikt befunden, das Volk hat eine tiefe Überzeugung, die Dinge, die sie betreffen, auch selbst zu regeln. Frankreich und der Front National ist Antwort auf die teils extrem vorangeschrittene Islamisierung in Frankreich, ähnlich auch die AfD in Deutschland. Dass ausgerechnet nach 2015 die ganzen Entwicklungen akut geworden sind und nicht mehr einzufangen sind, ist mit dem katastrophalen Impuls Merkels verbunden, islamische Massen nach Zentraleuropa einströmen zu lassen. Viele Brexit-Befürworter äußerten, eine eigenständige Kontrolle von Migration, auch Arbeitsmigration (versus europäische Niederlassungsfreiheit), ist dringlicher denn je. In Folge des Brexit sind sämtliche Unabhängigkeitsbestrebungen bestärkt worden. Merkel ist die Totengräberin von Einheit. Sowohl in Deutschland als auch in Europa. Aber der größte Schaden trägt direkt und indirekt das deutsche Volk. Und Merkel macht trotz allem unbeirrt weiter. Die Vertretung des German Marshall Fund muss natürlich von diesen Ursachen ablenken, damit nicht vollständig selbst denkende Menschen die wahren Ursachen erkennen. Die linken Demokraten in den USA schieben es auf Russland wenn sie selbst gröbste Fehler verursachen, auch Merkel/CDU und die anderen linken Blockparteien agieren so. Nun auch in ihrem Kartell agierende NGOs.

  5. Claus Ernst schreibt:

    Es bedarf keiner Russen, um die westlichen Demokratien zu untergraben. Sie
    sind es selbst und dabei äußerst effektiv. Wer hunderttausende illegaler
    Grenzstürmer ohne Identitätsnachweis in sein Land läßt, und dies auch noch
    rechtfertigt ohne Konsequenzen von irgendeiner Seite erwarten zu müssen,
    der darf sich ganz sicher als Totengräber eines demokratischen Staatswesens
    betrachten, zumal die sogenannten Schutzsuchenden aus Kulturkreisen stammen, welche die westliche Gesellschaftsordnung schlicht und einfach ablehnen und auch im ihrem Wirtsland mehrheitlich zu einer theokratisch-totalitären Gesellschaftsordnung stehen, nämlich dem Islam. Für mich steht fest, daß wir von Politikern regiert werden, die weder über den notwendig-
    gen Weitblick über ihre Zeit hinaus verfügen und keinerlei Sensoren be-
    sitzen, wie im Volk gedacht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com