Ausländergewalt: Syrischer Asylbewerber prügelt 30jährigen Wittenberger tot

2. Oktober 2017
Ausländergewalt: Syrischer Asylbewerber prügelt 30jährigen Wittenberger tot
Kultur & Gesellschaft
10

Wittenberg. Die Polizei hat am gestrigen Sonntag neue Informationen zu der Tötung eines 30-Jährigen aus dem Kreis Wittenberg bekanntgegeben. Die Polizeidirektion Ost, die die Ermittlungen leitet, erklärte, daß es am Freitagnachmittag auf dem Arsenalplatz in der Innenstadt von Wittenberg „zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam, in dessen Folge eine 30-jährige, männliche, aus der Lutherstadt Wittenberg stammende Person verstarb.“

Das Opfer sei mit einer Begleiterin verbal von mehreren Personen, „welche nach Zeugenaussagen dem äußerem Anschein nach arabischer Herkunft sein könnten“, attackiert worden. Daraufhin soll sich das Opfer verteidigt haben, einer der Ausländer schlug als Reaktion dem 30-Jährigen mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Bei dem darauf folgenden Sturz fiel der Mann auf den Hinterkopf, wobei er sich schwerste Kopfverletzungen zuzog.

Trotz des Einsatzes eines Rettungshubschraubers, der ihn in ein Krankenhaus flog, verstarb der 30-Jährige am Freitag kurz vor Mitternacht. Mittlerweile konnte die Polizei einen 17-jährigen syrischen Asylbewerber als Hauptverdächtigen festnehmen. (tw)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

10 Comments

  1. omasbioaden schreibt:

    „17 jährig“ damit dürfte Jugendstrafrecht gelten. Ich tippe da auf ei Strafmaß von 250 Euro, ein Jahr Bewährung und 12 Sozialstunden in einem deutschen Kindergarten.

  2. Pack schreibt:

    Diesmal konnte ein Täter ermittelt werden. Aber er „weiß wohl nicht“, daß in Deutschland kein Faustrecht gilt oder er ist noch „minderjährig“ oder …
    Irgendein Grund findet sich sicher …
    „Hintergründe“ werden in Deutschland kaum verurteilt!
    Wir kennen das seit Jahren …
    Erstaunlich immer wieder, daß „Schutzsuchende“ in einem Land die eingeborene Bevölkerung (Die, die schon länger hier sind, um den Begritt Deutsche zu vermeiden) diese auch noch terrorisieren dürfen!
    Ein Novum in der Geschichte!

  3. Mike Hunter schreibt:

    55% der CDU Pöstcheninhaber stehen in der Flüchtlingspolitik hinter Merkels Wahnsinn. Mitschuldig an solchen Vorfällen und damit strafbar. Bald wird der eine oder ander Wähler, seine Frau oder Kinder selber Opfer werden.mEs ist nur eine Frage der Zeit und dann geht das Gejammere los!

  4. Fernglas schreibt:

    Der siebzehnjährige Syrer kann sich vermutlich auf die unglückliche verlebte Kindheit in einem autoritär geführten Staat berufen und erhält als Trost eine Teilnahme an einem Segelkurs in der Karibik. Danke Mutti! Dank auch an Katrin Göring-Eckardt, Claudia Roth und alle anderen Gutmenschen, die sich für diese ungeheure Bereicherung einsetzen…

  5. Frosch schreibt:

    Solange gegenderte junge deutsche Männer keine Eier mehr in der Hose haben,solange werden ungebildete Fremde mit Unterstützung rot-grün versiffter Gutmenschen in diesem, unseren Vaterland, schalten und walten können, wie sie wollen! Schande über uns, sollten wir Patrioten uns nicht wehren!
    Deutscher Michel, wach endlich auf und reibe Dir den Schlaf aus den Augen, sonst ist unser Deutschland , wie wir es kennen, Geschichte!

  6. Bürgerfreund schreibt:

    Wo ist der Nachweiss, dass der 17-jährige auch tatsächlich 17 ist. Röntgen der Handgelenke hilft hier weiter. Manche 17-jährige sind doch immer wieder mal 25 Jahre alt.

  7. Joachim schreibt:

    Sind die Gutmenschen nicht schon aktiv um die Menschenrechte dieses armen Asylanten zu verteidigen?

    • Joachim schreibt:

      Sorry, wollte noch beifügen daß mir der deutsche Mitbürger unendlich leid tut, sein Mörder kann im Kerker verfaulen.

  8. ALI BABA schreibt:

    Ein junger Bandit „loeschte“ ein junges Leben wie eine Kerze.! Mein Beileid
    an die Familie des Verstorbenen…! PS R. I. P.

  9. klausius5 schreibt:

    Gestern, man glaubt es nicht, las ich im MDR-Text, der syrische Asylbewerber hätte aus Notwehr gehandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com