Deutsche Wirtschaftsunternehmen lehnen Rußland-Sanktionen mehrheitlich ab

14. September 2017
Deutsche Wirtschaftsunternehmen lehnen Rußland-Sanktionen mehrheitlich ab
Wirtschaft
3

Moskau/Berlin. Laut einer Studie der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) lehnt ein Großteil der deutschen Wirtschaft die neuen US-Sanktionen gegen Rußland ab. Dazu hatte die AHK 193 deutsche Unternehmen befragt. Etwas mehr als die Hälfte, 52 Prozent, gaben an, von den Sanktionen betroffen zu sein. Ganze 97 Prozent beurteilen die US-Sanktionen mit „eher negativ“ oder „eindeutig negativ“. Schwere Umsatzeinbußen fürchten zwölf Prozent der Unternehmen, trotzdem wollen fast drei Viertel an ihren Beziehungen mit Rußland festhalten.

„Die neuen Sanktionen schweben wie ein Damoklesschwert über den deutschen Unternehmen“, sagte der AHK-Vorstandsvorsitzende Matthias Schepp bei einer Präsentation, die diese Woche in Moskau vorgestellt wurde. Die neuen Sanktionen werden als bedrohlicher als die bereits 2014 verhängten eingeschätzt. Sie richten sich vor allem gegen den russischen Energiesektor, insbesondere ist auch das Pipeline-Projekt Nord-Stream 2, das russisches Gas durch die Ostsee nach Deutschland bringen soll, bedroht. Daran sind auch deutsche Unternehmen wie die BASF-Tochter Wintershall beteiligt.

Kritiker betonen, die USA wolle lediglich ihr eigenes Gas nach Europa verkaufen. „Ich kann mich des Eindrucks nicht verwehren, daß Nord Stream 2 auf halber Strecke verhindert werden soll“, urteilte Rainer Seele, AHK-Präsident und Chef des österreichischen Energiekonzerns OMV.

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

3 Comments

  1. Dr. ALTENBURGER schreibt:

    Unsere Deutschen Manager müssen noch viel lernen, ja es gibt sogar ein Verhinderungsmanagement eine Abteilung der Wirtschaftskriegsexperten, siehe Deutscher Diesel. Natürlich haben alle Verbraucher die ich kenne, gewusst oder sicher unterstellt, dass bei Kraftstoff – Verbrauchsangaben gelogen oder zumindest manipuliert wird. Aber so ist das , derjenige der noch am wenigsten bescheißt,,, wird angezählt. Der kleine Apfeldieb wird gejagt, und die großen Verbrecher die ganze Obstplantagen verschwinden lassen, wird kein Haar gekrümmt. Komisch, Komisch

  2. Der tut nix schreibt:

    Hier geht es doch schon lange nicht mehr um Sanktionen.
    Mit jedem neuen Vorstoß seitens Uncle Sag’s lässt AMERICA’S FIRST grüßen.
    Mit dieser Hörigkeit werden wir Tag für Tag ein Stück demontiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com