AfD-Kundgebung in Pforzheim: „Höhepunkt des Wahlkampfs“ mit AfD-Spitzenkandidaten und Erika Steinbach

7. September 2017
AfD-Kundgebung in Pforzheim: „Höhepunkt des Wahlkampfs“ mit AfD-Spitzenkandidaten und Erika Steinbach
National
0

Pforzheim. Als am gestrigen Abend rund 1.200 AfD-Anhänger das Pforzheimer CongressCentrum verlassen, liegt ein begeisternder Abend hinter ihnen. In den vorherigen Stunden hatten die AfD-Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl, Alice Weidel und Alexander Gauland, dem Saal eingeheizt, übertroffen wurden sie nur von den Ovationen für die ehemalige CDU-Politikerin Erika Steinbach, die die AfD im derzeitigen Bundestagswahlkampf unterstützt.

Die als ehedem konservatives Aushängeschild der Union geltende Steinbach äußerte, es gehe ihr um „die Zukunft unseres Vaterlandes“. Nachdem ihre jahrzehntelange parteipolitische Heimat CDU jedweden Kompaß verloren und konservative Werte über Bord geworfen habe, sei es nun die AfD, die das patriotische Erbe der alten CDU übernommen habe.

„Daß sich Steinbach jetzt aktiv in den AfD-Wahlkampf einschaltet, ist aber nicht nur ein Freundschaftsdienst. Sie sagt, die meisten Positionen der AfD seien früher Teil der DNA der CDU gewesen. Mit anderen Worten: Die Partei ist linker und liberaler geworden, sie selbst ist da stehen geblieben, wo sie immer stand“, faßt die F.A.Z. zusammen.

Erika Steinbach war Anfang dieses Jahres nach 40 Jahren Parteimitgliedschaft aus der CDU ausgetreten, insbesondere hatte „sie die Euro-Rettungspolitik, den beschleunigten Atomausstieg und die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin“ („Die Welt“) scharf kritisiert. (sp)

 

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com