China wieder größter Gläubiger der USA: Uncle Sam schuldet Peking 1,15 Billionen Dollar

19. August 2017
China wieder größter Gläubiger der USA: Uncle Sam schuldet Peking 1,15 Billionen Dollar
Wirtschaft
1

Peking/Washington. China ist wieder der größte Gläubiger der USA: keinem anderen Land der Welt schuldet das Land der unbegrenzten Möglichkeiten so viel Geld wie China – insgesamt 1,15 Billionen Dollar (rund 980 Milliarden Euro). Auf diese Höhe bezifferte das US-Finanzministerium in einer Statistik den Bestand an US-Staatsanleihen und anderen Schuldtiteln in chinesischen Händen Ende Juni. Dabei steigen die Schulden, die Uncle Sam beim Reich der Mitte hat, rasant: Ende Mai waren es noch stattliche 44 Milliarden Dollar weniger.

Mit dem Anstieg im Juni löste China auch Japan wieder als größten US-Gläubiger ab. Das Volumen von US-Schuldpapieren in japanischer Hand sank im Januar im Monatsvergleich um 20,5 Milliarden Dollar auf 1,09 Billionen Dollar.

Zusammen kommen die beiden asiatischen Länder auf zwei Drittel des Volumens der US-Anleihen, die in ausländischer Hand liegen. Japan hatte China erst im vergangenen Herbst als größten Gläubiger der USA abgelöst. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Ein Kommentar

  1. Sack schreibt:

    Wie hoch sind eigentlich die deutschen „Guthaben“ bei den USA?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com