Berlin: Frau vor einfahrende S-Bahn gestoßen – Dritter Fall in zwei Tagen

13. Juli 2017
Berlin: Frau vor einfahrende S-Bahn gestoßen – Dritter Fall in zwei Tagen
Kultur & Gesellschaft
4

Berlin. Es ist der dritte Fall in zwei Tagen. In Berlin-Neukölln wurde eine Frau von einer anderen vor eine einfahrende S-Bahn gestoßen. Nur durch das rechtzeitige Bremsen des Fahrers blieb der Frau Schlimmeres als leichte Verletzungen erspart. Polizeibeamte nahmen die mutmaßliche Täterin vorläufig fest, gegen sie wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt. Sie soll stark betrunken gewesen sein. Hintergründe der Tat oder ein Motiv sind noch nicht bekannt.

Bereits Anfang letzten Jahres wurde eine 20Jährige von einem Asylbewerber vor eine U-Bahn gestoßen, sie war dabei sofort tot. Der Täter wurde dauerhaft in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. (tw)

 

Bildquelle: Polizei Berlin

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

4 Comments

  1. Ole schreibt:

    Hintergründe und Motiv… Die neue Herrenrasse markiert nur „ihr“ Revier.

  2. Simons schreibt:

    allen deutschen sollen zusammen halten genau wie die und wir deutschen sind in der Überzahl, also helft alle sofort eingreifen bei Straftaten.

  3. Reiner Weiss schreibt:

    „Die Frau war sofort tot. Der Täter wurde dauerhaft in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht.“

    Ich gehe mal davon aus, dass ein Insasse MINDESTENS(!) 50€ pro Tag kostet.
    (Verpflegung, Heizung, Strom, med. Betreuung, Instandhaltung des Gebäudes usw)und dass ihn noch 40 Lebensjahre erwarten werden…

    50€ x 365 Tage x 40 Jahre = 730.000 € x 2 (gering veranschlagte Verzinsung auf 40 Jahre)= 1,46 Mio Euro!!!
    Und nebenan lebt Frau Müller unter der Armutsgrenze!
    Tut mir leid; aber das mit der christlichen Nächstenliebe geht mir doch langsam zu weit!

  4. Juergen Wuttke schreibt:

    Deine Rechnung stimmt nicht.laut Krankenkasse kostet die Unterbringung ähnlich wie in einem Krankenhaus das sind ca. Tagessatz 300€.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com