„Focus“: Geheimplan der Bundesregierung – Kriegsschiff wird G20-Gipfel in Hamburg vor Linksextremen schützen

23. Juni 2017
„Focus“: Geheimplan der Bundesregierung – Kriegsschiff wird G20-Gipfel in Hamburg vor Linksextremen schützen
National
3

Hamburg/Berlin. „Am 7. und 8. Juli versammeln sich die mächtigsten Menschen der Welt in Hamburg zum G20-Gipfel. Mit einem Geheimplan will die Bundesregierung die Teilnehmer schützen: Im Hamburger Hafen soll unter einem Vorwand ein Kriegsschiff der Marine liegen, um die Staats- und Regierungschefs im Falle eines Anschlags zu schützen“, berichtet exklusiv „Focus Online“.

Aus hochrangigen Sicherheitskreisen war zu erfahren, daß die Bundesregierung auf die schwersten Terrorismus-Szenarien vorbereitet sein wird, indem das Schiff der deutschen Marine zum Schutz der Regierungschefs im Hafen liegen soll und diese bei einem Terroranschlag aufnehmen und vor weiteren Attacken schützen soll. Ein hochrangiger Regierungsbeamter zu „Focus“: „Wir müssen das Unmögliche denken.“

Zu den Schutzmaßnahmen gehört auch der Einsatz von Spezialkräften der Bundesmarine, die in Zivilkleidung operieren sollen. Einsatzszenarien sehen sogar das Auslaufen des Kriegsschiffs auf die Nordsee vor.

Pikant an der Sache: „Wie FOCUS erfahren hat, soll das Marineschiff unter einem Vorwand in Hamburg einlaufen. Um eine Debatte über den Einsatz der Bundeswehr im Inneren zu vermeiden, soll das Schiff offiziell wegen fehlender Ersatzteile im Hafen liegen.“

Die besondere Bedrohungslage ergebe sich aus der befürchteten „Welle linker Gewalt“, so „Focus“. In einem vertraulichen Papier hatte der Bundesverfassungsschutz sogar vor schweren Gewalttaten „gegen Unbeteiligte“ gewarnt. Erst Anfang dieser Woche hatten linksradikale Terroristen den Bahnverkehr in weiten Teilen Deutschlands lahm gelegt. (sp)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

3 Comments

  1. willi ehrmann schreibt:

    Kriegszustand oder nicht?

  2. Dennis I. schreibt:

    Nicht jammern. Hab‘ mir mal wieder zur Vorbereitung auf kommende Zeiten den Corsese Film „Gangs of New York“ reingezogen. Wirklich lehrreich muss ich sagen. Das Drama der Straßenschten zwischen „Natives“ und „Einwanderern“ wird durch das Militär mit Dauersalven der Marine in umkämpftes Viertel, namentlich Manhattan beendet. Mit dem Vorankergehen der deutschn Seekriegsmarine vor Hamburg fühlt man sich unweigerlich an die Endszene dieses Filmes erinnert. Vielleicht ein Tip fürs Wochennde.

  3. Pingback: Hamburg vor dem G20-Gipfel: Eine Stadt im Ausnahmezustand ZUERST!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com