Kampf um Raqqa: Syrisches Kampfflugzeug von USA abgeschossen – Moskau droht mit Gegenschlag

19. Juni 2017
Kampf um Raqqa: Syrisches Kampfflugzeug von USA abgeschossen – Moskau droht mit Gegenschlag
International
4

Damaskus. Kein Beitrag zur Entspannung: bei den Kämpfen um den IS-Stützpunkt in al-Raqqa in Syrien ist nach offizieller Darstellung aus Damaskus ein Kampfjet der syrischen Streitkräfte durch die US-geführte Koalition abgeschossen worden. Der Pilot der Maschine werde seit dieser „schamlosen Aggression“ vermißt, berichtete die Staatsagentur Sana am Sonntagabend weiter.

Der Jet habe einen Kampfeinsatz gegen Stellungen der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) geflogen, so die syrische Armee. Der Vorfall soll sich demnach am Sonntagnachmittag ereignet haben. In einer ersten Stellungnahme bestätigte die US-geführte Koalition den Abschuß des Kampfflugzeugs und begründete diesen damit, daß US-Soldaten durch Bomben des Jets gefährdet wurden.

Unter diesem Vorwand waren in den letzten Wochen wiederholt Einheiten der syrischen Armee oder mit der syrischen Regierung verbündete Milizen angegriffen worden.

Inzwischen hat Moskau auf den Abschuß reagiert und seinerseits mit Luftangriffen im syrischen Luftraum gedroht, in Zukunft werde die russische Luftwaffe in ihrem Operationsgebiet über Syrien jedes fliegende Objekt als militärisches Ziel betrachten. „Außerdem setze das Ministerium seine Kontakte mit den Vereinigten Staaten zur Verhinderung von Zwischenfällen im syrischen Luftraum aus. Begründet wurde dieser Schritt damit, daß die Vereinigten Staaten diese Kommunikationskanäle vor dem Abschuß des syrischen Flugzeuges nicht genutzt hätten“, so die F.A.Z. (mü/sp)

 

 

4 Comments

  1. olli schreibt:

    Bitte die Hauptwindrichtungen von Ramstein aus beachten. Wegen dem Fallout.

    Ein aller- allerletztes nicht nukleares Warnsignal an die NATO könnte sein, wenn die russische Luftwaffe die offshore Windparks mit einem einzigen Angriff in Nord- und Ostsee ausradiert. Vorher wird aber noch das Gas abgestellt werden.

  2. Trill schreibt:

    wenn die Russen ,das mal machen würden .

  3. Bernd Sydow schreibt:

    Die US-Militärführung hat wohl nicht alle Tassen im Schrank! Sollte der syrische Pilot noch am Leben und in die Hände der IS-Mördermiliz gefallen sein, droht ihm das gleiche Schicksal wie seinerzeit dem jordanischen Kampfpiloten, der bei lebendigem Leibe verbrannt wurde (der IS stellte dieses barbarische Kriegsverbrechen – wohl zur Abschreckung – ins Internet).

  4. Pingback: Abgeschossener syrischer Kampfjet: Pilot ist in Sicherheit ZUERST!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com