Asylanten-Gewalt: Syrer sticht brutal auf Ex-Frau und 13jährigen Sohn ein

15. Juni 2017
Asylanten-Gewalt: Syrer sticht brutal auf Ex-Frau und 13jährigen Sohn ein
Kultur & Gesellschaft
2

Köln. Die Polizei in Köln hat nach Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Köln die Ermittlungen in einem versuchten Tötungsdelikt am gestrigen Mittwoch in Overath übernommen. Ein 33jähriger Mann soll nach bisherigem Kenntnisstand vor einem Supermarkt mehrmals auf seine 42 Jahre alte Ex-Lebensgefährtin sowie deren 13jährigen Sohn eingestochen haben. Dabei trug die Mutter lebensgefährliche, der Sohn schwere Verletzungen davon. Kurz nach der Tat konnte der syrischstämmige Täter dank einer Großfahndung am Bahnhof Overath festgenommen werden.

Er soll der libanesischen Frau und ihrem Sohn zwischen geparkten Fahrzeugen versteckt aufgelauert haben. Die Staatsanwaltschaft hat einen Haftbefehl gegen den Mann beantragt, die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet, die die weiteren Ermittlungen übernimmt. (tw)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

2 Comments

  1. Ulrich Berger schreibt:

    Donnerwter! Sogar eine Mordkommission – wofuer eigentlich?
    Sollen die dem Herrn aus Syrien (???) helfen, eine weitere Identitaet zu
    erfinden?
    Denn immerhin hat der arme Kerl im Alter von 3 Monaten 2x die Windeln etwas zu spaet gewechselt bekommen und damit unser aller Verstaendnis verdient. Egal, was er auch tut.

    • Hermann schreibt:

      Das sind aber harte Worte gegen einen Mann der hier seine Kultur auslebt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com