Großbritannien: Theresa May will Minderheitsregierung bilden und Premierministerin bleiben

9. Juni 2017

London. „Obwohl sie bei der Parlamentswahl die absolute Mehrheit verloren hat, will die britische Premierministerin eine neue Regierung bilden. Einer ihrer Sprecher sagte, Theresa May werde bei Königin Elisabeth II. um die Erlaubnis dafür bitten. Sie strebe eine konservative Minderheitsregierung mit Duldung durch die nordirische ‚Democratic Unionist Party‘ (DUP) an, hieß es in britischen Medien.“ (EuroNews)

Inzwischen erhielt May den offiziellen Auftrag zur Regierungsbildung – verfassungsgemäß von der amtierenden Königin Elisabeth II. Bei einer Pressekonferenz bekräftigte May ihree Absicht, dem „Willen des Volkes gerecht zu werden und Großbritannien aus der EU zu führen“, wie die „FAZ“ sie wiedergibt. (sp)

 

Ein Kommentar

  1. Heidrun Bauer schreibt:

    Ob Corbyn oder May, es ist einerlei, wenn es auch britischen Soldaten verboten ist, ihre Heimat und ihre Landsleute vor feindlichen Mördern, Vergewaltigern, Räubern, Einbrechern und Betrügern zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com