Leipzig: Streit vor Dönerbude eskaliert - Polizisten werden mit Flaschen und Steinen beworfen


Leipzig. In der weit über die Landesgrenzen Sachsens hinaus berüchtigten Eisenbahnstraße in Leipzig kam es zu einem erneuten Zwischenfall mit Polizeibeteiligung. Die Beamten waren am Mittwochabend angerückt, nach dem ein 36Jähriger bei einer Auseinandersetzung vor einem Döner-Laden durch ein Messer schwere Verletzungen davontrug. Daraufhin attackierten mehrere Dutzend Personen die Beamten mit Flaschen und Steinen, eine Person konnte von den Beamten in Gewahrsam genommen werden.

Nun laufen Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs gegen unbekannt. Auch der Angreifer, der den 36Jährigen schwer verletzte, ist genauso wie der Hintergrund der Auseinandersetzung noch unbekannt. (tw)