Putin rechnet mit neuen US-Militärschlägen und „falschen“ Chemiewaffen-Angriffen

13. April 2017
Putin rechnet mit neuen US-Militärschlägen und „falschen“ Chemiewaffen-Angriffen
International
1

Moskau. Laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters rechnet der russische Präsident Putin mit weiteren US-Militärschlägen gegen Syrien. Reuters zufolge sagte Putin, Rußland verfüge über Informationen, wonach die USA bereits weitere Raketenschläge und weitere „gefälschte Chemiewaffenangriffe“ (fake chemicals weapons attacks) planten.

Die Nachrichtenagentur zitiert in diesem Zusammenhang auch den italienischen Präsidenten Sergio Matarella, der sich zu Gesprächen in Moskau aufhielt. Auf die Frage eines Journalisten, ob er weitere US-Militärschläge erwarte, sagte auch Matarella:

„Wir verfügen über Informationen, daß eine ähnliche Provokation vorbereitet wird, in anderen Teilen Syriens einschließlich der südlichen Vorstädte von Damaskus, wo sie erneut planen, irgendeine Substanz auszubringen und die syrischen Behörden des Einsatzes chemischer Waffen zu beschuldigen.“ Matarella nannte dazu keine näheren Details. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Ein Kommentar

  1. Fasian Irmenov schreibt:

    Das ist doch nichts Neues, die USA steckten Syrien in Brand und gießen mit ihren IS-Halsabschneidern immer wieder Öl ins Feuer! Assad ist gewählter Präsident Syriens und tritt sofort zurück, sollte sich sein Volk in einer regulären Wahl gegen ihn entscheiden! Sollte er jetzt zurück treten, würde der Westen sofort eine Hetzkampagne wegen Feigheit starten! Und wer sollte denn eine Wahl durchführen, wenn die US-Faschisten das ganze Syrien entvölkert???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com