Christenverfolgung: IS bekennt sich zu Anschlägen auf koptische Christen in Ägypten

10. April 2017
Christenverfolgung: IS bekennt sich zu Anschlägen auf koptische Christen in Ägypten
International
0

Kairo. Bei Terroranschlägen auf zwei koptische Kirchen in Ägypten sind mindestens 44 Menschen getötet worden. Zu den Anschlägen bekannte sich die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS).

Die Agenbtur Amaq, das Propagandasprachrohr des, IS, teilte im Internet wörtlich mit: „Kommandos des ‚Islamischen Staates‘ haben die Angriffe auf die beiden Kirchen in Tanta und Alexandria ausgeführt.“ Auch drohte der IS mit weiteren Anschlägen.

Der ägyptische Staatspräsident al-Sisi berief den nationalen Sicherheitsrat ein und erteilte anschließend den Befehl zur „sofortigen Abstellung von Armeeeinheiten“ im gesamten Land. Damit solle die Polizei unterstützt werden, hieß es. Das Militär soll dabei helfen, wichtige Gebäude zu schützen.

Der russische Präsident Wladimir Putin verurteilte den Anschlag und erklärte in einem Schreiben an al-Sisi: „Die Terroristen versuchen nicht nur, die Menschen einzuschüchtern, sie wollen auch Zwietracht zwischen den Vertretern verschiedener Konfessionen säen.“ Alle Länder müßten im Kampf gegen Terrorismus eng zusammenarbeiten.

Am Sonntag waren bei einer Explosion in einer koptischen Kirche in der nordägyptischen Stadt Tanta mindestens 27 Menschen getötet und mehr als 78 verletzt worden. Der Sprengsatz wurde während des gut besuchten Gottesdienstes zum Palmsonntag gezündet. Die Universitätsstadt hat 445.000 Einwohner und liegt zwischen Kairo und der Küstenstadt Alexandria im Nildelta.

Koptische Christen sind die größte christliche Glaubensgemeinschaft im Nahen Osten und stellen in Ägypten rund zehn Prozent der 94 Millionen Einwohner. Sie wurden in jüngerer Zeit immer wieder Ziel von gewaltsamen Übergriffen islamistischer Extremisten. Erst im Februar mußten Hunderte aus dem Norden der unruhigen Sinaihalbinsel fliehen, nachdem mehrere koptische Christen mutmaßlich vom IS ermordet worden waren. (mü)

 

 

image_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com