Noch mehr Grenzsicherheit: Grenzzaun zusätzlich unter Strom gesetzt

9. April 2017
Noch mehr Grenzsicherheit: Grenzzaun zusätzlich unter Strom gesetzt
International
3

Ásotthalom. Massive Grenzzäune sind noch nicht das Ende vom Lied. Während nach offiziellen Angaben aus Budapest die Bauarbeiten an den Grenzzäunen demnächst beendet sein werden, gehen einige grenznahe Kommunen offenbar noch einen Schritt weiter und setzen Abschnitte des Zauns unter Strom.

Örtliche Politiker weisen darauf hin, daß durch die Maßnahme etwa im Bereich des Verwaltungsbezirks Ásotthalom jede illegale Zuwanderung von „Flüchtlingen“ vollständig gestoppt werden konnte.

Der Bürgermeister der südungarischen Stadt, Lászlo Toroczkai, verweist auf Feriendörfer in Szeged, die ebenfalls durch elektrische Zäune gesichert würden. Auf seiner Facebook-Seite schreibt Toroczkai: „Wenn also die Selbstverwaltung Szegeds ihr Eigentum mit Strom schützen kann, so kann auch Ungarns Grenze auf diese Weise gesichert werden.“

Toroczkai, der auf der Liste der rechten Jobbik-Partei 2013 mit 71,5 Prozent die Bürgermeisterwahl überlegen gewann, gilt als „Erfinder“ der Grenzzaun-Idee, die später von der Regierung Orbán übernommen wurde und sich seither als außerordentlich erfolgreich erwiesen hat. (mü)

Bildquelle: MTI

 

image_print

3 Comments

  1. franz anders schreibt:

    Was kann man hier großartig kommenzieren.Die Grenzschutzmasnahmen sind ganz korreckt.Im Zeitalter der Islamischen Invasion ,des Gutmenschentums und der zerstörerischer links-grün.extremliberaler Ideologie ,die noch weite Gebiete Europas beherrscht ,ist Grenzschutz mit Zäunen ,elektrischen Zäunen und Waffen mehr als notwendig.An Ungarn kann sich übrige Europa ein Beispiel nehmen.

  2. BADEMEISTER schreibt:

    Hätten wir in Deutschland doch auch so einen schönen Zaun dann
    würde Ich gerne das Doppelte an der EEG Umlage zahlen wollen.
    Es ist ja dann für einen guten Zweck.

  3. johnulrich schreibt:

    Man kann als Deutscher den Ungarn nur für die Sicherung der Grenze danken!
    Die gegen Europa anrennenden Horden, hauptsächlich von Islamisten sind an-
    ders offenbar NICHT zu stoppen!

    Und all dieses dürfen wir Merkel verdanken, einer späten Rache Honneckers!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com