Syrischer Botschafter in Moskau: Türkei baut neue Terrorgruppen auf

6. April 2017
Syrischer Botschafter in Moskau: Türkei baut neue Terrorgruppen auf
International
0

Damaskus/Moskau. Die Türkei bleibt offenbar ein unsicherer Kantonist und verfolgt im anhaltenden Krieg in Syrien unklare Ziele. Jetzt warf die syrische Regierung Ankara vor, zwei neue Terrorgruppierungen in Syrien schaffen zu wollen, an denen auch Kämpfer der schwer in Bedrängnis geratenen Terrormilizen „Islamischer Staat“ (IS) und Al-Nusra-Front beteiligt sein sollen. Dies erklärte am Mittwoch der syrische Botschafter in Rußland, Riad Haddad.

Wörtlich sagte Hadad: „Das Gefährlichste, was sie (die Türken; Red.) auf unserem Boden tun, ist die Schaffung von zwei neuen Terrorgruppierungen. Eine davon heißt ,Küstenschild‘, und die zweite heißt ,Schild Al-Asi‘.“

Die neuen Namen bedeuten laut dem Botschafter nicht, daß sich die neuen Gruppierungenvon den bereits bestehenden Terrororganisationen unterschieden. „Die Namen sind neu, die Zusammensetzung ist die gleiche wie bei IS, Al-Nusra und anderen Terrorgruppierungen. Sie ändern nur den Namen, aber die Doktrin bleibt unverändert“, sagte Hadad.

Der Botschafter präzisierte, daß die Türkei auch neue Kämpfer anwerbe, indem sie ihnen einen Lohn von 400 US-Dollar im Monat sowie die türkische Staatsangehörigkeit anbiete. Nach Beginn der russischen Militärintervention in Syrien Anfang Oktober 2015 konnte die russische Aufklärung zahlreiche Beweise für eine Verstrickung Ankaras in die syrische Terrorszene vorlegen. (mü)

image_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com