Türkischer Außenminister warnt vor „Religionskriegen“ in Europa

16. März 2017
Türkischer Außenminister warnt vor „Religionskriegen“ in Europa
International
5

Antalya. Die Provokationen der türkischen Politik nach den abgesagten Auftritten in Deutschland und den Niederlanden lassen nicht nach. Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu setzte nun zu erneuten Drohungen an. Auf einer Wahlkampfveranstaltung in Antalya behauptete er, alle Parteien der Niederlande seien gleich. Es gebe keinen Unterschied zwischen dem niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte und dem „Faschisten“ Wilders. „Sie haben alle dieselbe Mentalität. Und diese Mentalität wird Europa an den Abgrund führen. Bald könnten und werden Religionskriege in Europa beginnen“, warnt Cavusoglu.

Wenn Europa nicht lerne, wie man der Türkei umzugehen habe, werde die Türkei es Europe beibringen, droht er weiter. „Ihr werdet von Eurem befehlenden Diskurs absehen. Die Türkei befiehlt.“ In Richtung der europäischen Politik sagt er : „Ihr müßt anständig reden, Ihr könnt um etwas bitten.“ Schützenhilfe bekommt der Außenminister auch von der türkischen Presse. In der Europaausgabe der Zeitung „Sabah“ hieß es am Donnerstag auf Deutsch: „Ihr kämpft umsonst. Eure Macht reicht nicht, um die Türkei aufzuhalten. Hey Europa… Hey Deutschland… Hey Holland… Hey Faschisten… Hey Nazi-Überbleibsel… Hey Bild… Glaubt Ihr, daß wir uns vor Eurem Geschrei, Eurer Aufregung und Euren unmoralischen Verleumdungen fürchten werden?“

Im „Sabah“-Artikel hieß es auch: „Die Kreuzfahrer-Presse hat den Krieg erklärt. Ihre schmutzige Kampagne kennt keine Grenzen.“ Als „Kreuzfahrer“ bezeichnet unter anderem auch der „Islamische Staat“ seine Feinde. (tw)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

5 Comments

  1. Dr. W. Schauerte schreibt:

    Genau dieses Szenario habe ich schon vor 40 Jahren prophezeit; aber da hat man die Muselmanen massenweise ins Land geholt.
    Und nun Frau uckermark?

  2. floppy schreibt:

    Das ist es doch, was die alle wollen!

  3. Fernglas schreibt:

    Ich wünsche mir einen Karl Martell zurück…

  4. Pingback: UNSER MITTELEUROPA

  5. Sack schreibt:

    Er warnt nicht, er droht. Gemeinsam mit den Aussagen der Frau Özoguz erscheint hier eine Strategie …
    Alle die bisher davor gewarnt haben, wurden verteufelt, passend zu den FakeNews-Gesetzen…
    Wer die vielen Türkenflaggen bei unterschiedlichen Demonstrationen vor Augen hat, dem muß doch dabei endlich ein Licht aufgehen …
    „Es droht natürlich keine Islamisierung in Europa …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com