Umstrittene Maßnahme: CIA darf künftig tödliche Drohnenangriffe ausführen

15. März 2017
Umstrittene Maßnahme: CIA darf künftig tödliche Drohnenangriffe ausführen
International
0

Washington/Langley. Das sieht nicht nach einer friedensstiftenden Maßnahme aus. Über die Vorgängerregierung hinausgehend, hat US-Präsident Trump jetzt den Geheimdienst CIA ermächtigt, gezielte Tötungsattacken mit Drohnen auszuführen. Bislang war dazu nur die Armee dazu ermächtigt. Dies berichtet das „Wall Street Journal“.

Menschenrechtler sehen in dem Schritt die Gefahr, daß die ohnehin international umstrittenen amerikanischen Drohnenangriffe dadurch noch weniger transparent gehandhabt werden können als bisher und keinerlei Kontrolle mehr unterliegen. Bisher wurde bei Drohneneinsätzen so verfahren, daß die CIA die Ziele identifizierte, die Angriffe selbst aber vom Militär ausgeführt wurden.

Der neue US-Präsident Trump erteilte die Vollmacht dem „Wall Street Journal“ zufolge kurz nach seinem Besuch im CIA-Hauptquartier am 21. Januar. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com