Messerattacke: Ägypter sticht wahllos auf Passanten ein – fünf Verletzte

13. März 2017
Messerattacke: Ägypter sticht wahllos auf Passanten ein – fünf Verletzte
Kultur & Gesellschaft
6

Frankenthal. Im rheinland-pfälzischen Frankenthal hat am Wochenende ein 29 Jahre alter Ägypter in der Innenstadt vier Menschen mit einem Messer verletzt. Nach Polizeiangaben weigerte sich der Mann, nach dem Besuch einer Bar seine Getränke zu zahlen. Der Besitzer habe den Mann daraufhin vor der Bar angesprochen, woraufhin dieser ein Messer zückte und in Richtung Innenstadt wegrannte.

Dort habe der Ägypter nach bisherigen Erkenntnissen wahllos Passanten angegriffen und fünf Menschen mit dem Messer verletzt, drei Passanten so schwer, daß sie stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden mußten. Die Polizei nahm den Mann fest, inzwischen wurde er auf Anordnung des Haftrichters in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. (tw)

image_print

6 Comments

  1. Beate Uhse schreibt:

    Hat der Richter doch toll gemacht, dann kann der Ägypter nicht abgeschoben werden.
    Ironie aus !!!
    Deshalb sind nämlich so viele Ausländer stationär in der Psychiatrie untergebracht.

  2. floppy schreibt:

    Was das alles kostet, U Haft und dann abschieben, so einfach.

  3. Georg Dallmann schreibt:

    Wir sollten dringendst die „Psychiatrie“ ausbauen. Dort landen inzwischen ja bekanntlich alle „Einzelfälle“………egal ob der aus Herne, oder der aus Düsseldorf, oder besagter „Ägypter“……….etc…..

  4. Dr. W. Schauerte schreibt:

    Man kann nur noch kotzen

  5. Zahn schreibt:

    nicht schimpfen, handeln! schreiben Sie den Abgeordneten, Ministern, seien Sie ein Demokrat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com