Asyl-Ansturm: Minderjährige „Flüchtlinge“ kosten Deutschland 2017 über vier Milliarden Euro

23. Februar 2017
Asyl-Ansturm: Minderjährige „Flüchtlinge“ kosten Deutschland 2017 über vier Milliarden Euro
Kultur & Gesellschaft
4

Berlin. Zum Stichtag 9. Februar befanden sich genau 61.893 minderjährige Ausländer in der Obhut der Kinder- und Jugendhilfe. Bei einem durchschnittlichen Tagessatz von 175 Euro pro Kopf ergibt dies laufende Kosten von rund elf Millionen Euro pro Tag, 325 Millionen Euro pro Woche, was vier Milliarden Euro im Jahr 2017 ausmacht. Etwa neunzig Prozent der Minderjährigen sind männlich, offiziell sind siebzig Prozent zwischen 16 und 18 Jahre alt, über die Angaben herrschen aber Zweifel. Meistens verzichten trotz wiederholter Falschangaben die Jugendämter aus „ethischen und gesundheitlichen Gründen“ auf eine medizinische Überprüfung des Alters.

Doch nicht nur minderjährige, auch 16.664 offiziell volljährige Ausländer befinden sich derzeit in Betreuung der Jugendhilfe. Sozialarbeiter und Jugendämter hätten bei diesen einen „besonderen Bedarf“ dafür festgestellt. Obwohl die Zahl von gerade einmal 602 im Jahre 2005 auf inzwischen fast 80.000 anstieg und die rechtlichen Voraussetzungen in zahlreichen Fällen vorliegen, fand weder 2015 noch 2016 eine Abschiebung statt. (tw)

image_print

4 Comments

  1. Pingback: Minderjährige Migranten kosten Deutschland 2017 über vier Milliarden Euro | UNSER MITTELEUROPA

  2. jacky schreibt:

    Nun, das spült doch richtig Geld in die Kassen derer, die mit der „Betreuung minderjähriger Migranten“ befasst sind. Die beten doch jeden Tag 5x damit dieser Geldstrom nicht unterbrochen wird.

  3. asisi1 schreibt:

    die summen stimmen nicht, sie werden nach unten reguliert.
    ein bekannter von mir arbeitet beim amt für Familienhilfe. er sagt so ein jugendlicher kostet ca. 10.000 euro pro Monat. in einem Artikel las ich, das die caritas ca. 335,- euro pro tag nimmt. die uns gemeldeten zahlen sind absolut falsch.

  4. Pingback: Trump-Witzereißer sind doof!! | inge09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com