Putin über Trump-Vereidigung: „Maidan-Putsch in Washington“ droht

19. Januar 2017
Putin über Trump-Vereidigung: „Maidan-Putsch in Washington“ droht
International
4

Moskau. In Moskau verfolgt man die Vorbereitungen linkskrimineller Gruppen für gewalttätige Ausschreitungen zur Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Donald Trump aufmerksam. Kremlchef Putin warnte jetzt vor einem Putsch à la Maidan. In den USA gebe es Versuche, Trump mithilfe von „Maidan-artigen“ Methoden zu stürzen, sagte Putin.

2014 wurde der damalige ukrainische Staatschef Victor Janukowitsch mit massiver westlicher Unterstützung aus dem Amt geputscht. Die Massendemonstrationen in Kiew endeten mit Dutzenden Toten und dem Sturz Janukowitschs. Der Maidan-Platz wurde zum Symbol des Umsturzes.

Putin sagte mit Blick auf die Ereignisse in Washington: „Ich habe den Eindruck, daß sie in Kiew geübt haben und bereit sind, einen Maidan in Washington zu organisieren, nur um Trump nicht ins Amt kommen zu lassen.“ Die permanenten Attacken auf den designierten US-Präsidenten zeigten, daß gewisse „politische Eliten im Westen“ sich deutlich verschlimmert haben.

Tatsächlich organisieren Mainstream-Medien und linksliberale Kreise im Umfeld der US-Demokraten seit Trumps Wahl im November ein beispielloses Kesseltreiben gegen den neuen Präsidenten. Fast täglich werden neue Meldungen über angebliche Skandale und/oder russische Einmischungen in die US-Politik lanciert. Keiner der Vorwürfe konnte bislang verifiziert werden.

Putin mutmaßt, daß es sich bei den Vorwürfen gegen Trump um bewußte Falschmeldungen handle. „Die Menschen, die Fälschungen dieser Art anordnen, wie sie jetzt gegen den gewählten US-Präsidenten kursieren, sind schlimmer als Prostituierte, sie haben überhaupt keine moralischen Grenzen.“ Es sei „ein einmaliger Vorgang“, daß solche Methoden gegen einen gewählten US-Präsidenten angewandt würden. (mü)

Siehe hierzu auch: https://www.welt.de/wirtschaft/article161343541/George-Soros-prognostiziert-den-grossen-Trump-Crash.html

 

4 Comments

  1. AufShry schreibt:

    Das selbe würde hier bei uns passieren , sollte die AFD sich zur stärksten Kraft emporschwingen. Die Polizei und Sicherheitsbehörden sind schon so unterwandert das diese nicht , oder nur zum Teil einschreiten würden. Mord und Totschlag würde es in Berlin geben. Und nicht nur da, denn der organisierte Linksbüttel würde das Feuer über das ganze Land tragen. Nur die Standhaftesten wären bereit sich hier zu wehren.
    Die Konsequenzen für sie aber grausam. Ich glaube der DAESH ist nur ein laues Lüftchen gegen das was dann passiert wenn der links-grüne Mob sich mit den „neu Hinzugekommenen“ vereint und richtig zuschlägt.
    Fragt im September noch mal nach …
    mit standhaftem Gruß
    AufShRy

  2. Akizur schreibt:

    Wie man sieht , sind die Demokraten in den USA die schlimmsten Anti-Demokraten. Nur sie dürfen gewinnen, doch kein anderer. Die antidemokratischen Protestierer mit ihren kriminellen Protestaktionen sind schlimmer als jeder Trump-Wähler. Si schrecken selbst vor Mord nicht zurück.
    Man kann nur hoffen, dass Trump seine 4 Jahre Amtszeit lebend übersteht.
    Killary und Soros sind zu allem fähig.

  3. Pingback: Droht anläßlich Trump-Vereidigung Putsch in Washington? – AAA

  4. Pingback: EILT+++“Maidan-Putsch“ in Washington?+++Soll Donald Trump noch gestürzt werden?+++ – GUIDO GRANDT (Publizist, TV-Redakteur, Dozent)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.