Schwerin: Sexuelle Gewalt auf dem Pausenhof – Syrer belästigen Mädchen

11. Januar 2017
Schwerin: Sexuelle Gewalt auf dem Pausenhof – Syrer belästigen Mädchen
Kultur & Gesellschaft
6

Schwerin. Ein 13jähriger Syrer hat am Freitag zusammen mit zwei weiteren syrischen Schülern zwei Mädchen auf dem Schulhof einer Schweriner Schule sexuell belästigt. Direkt nach dem Bekanntwerden des Vorfalls, nahm die Polizei Kontakt mit der Schule auf. Auch das Jugendamt der Stadt wurde von den Präventionsbeamten der Polizei über den Vorfall informiert.

Vor Ort erfolgten Gespräche mit allen Beteiligten. Die drei Syrer sind zunächst für vier Wochen vom Schulbetrieb suspendiert worden, zusätzlich wird gegen sie wegen sexueller Belästigung und Beleidigung ermittelt. In der betroffenen Schule wird nun von der Polizei am Donnerstag ein zweistündiges Seminar zum richtigen Verhalten in einer solchen Situation durchgeführt. (tw)

6 Comments

  1. edelweiß schreibt:

    Wie lange wollen wir an diesen politisch organisierten Ausflug in die Steinzeit noch „teilnehmen“?
    Lasst uns handeln! Oder besser wählen!

    • Beatrix schreibt:

      Wählen (von Volks-ver-zer-tretern) ist oft das Gegenteil von Handeln! In der beschriebenen Situation (Schwimmbad) ist Nothilfe bzw. Notwehr zugunsten der Bedrängten erforderlich, u.z. ohne Zögern, sofort. In diesem Fall (minderjähriger Täter) müssen sogar mehrere Helfer zusammenhalten, weil ein Eingreifender allein leicht zum Kinderschänder uminterpretiert werden könnte.

  2. Ignaz Wrobel schreibt:

    ein zweistündiges Seminar gegen sexuelle Übergriffe von Migranten?

    Das ist bestimmt die richtige Maßnahme um diesem Treiben abzuhelfen!

  3. Florian Geyer schreibt:

    Diese Menschen mit all ihrem Temperament sind eine wertvolle Bereicherung für uns alle!

  4. Dr. W. Schauerte schreibt:

    Und noch ein Seminar, und dann noch eines. Am Ende sind die Zugereisten schuldlos.
    Immer die selbe Leier mit dem unzivilisierten Leiten aus Irgendwo

  5. Zappa schreibt:

    Was für ein Opfer-Seminar soll das werden? Empfehlungen von Rot-Grün?
    Was für ein Opfer-Seminar soll das werden? Empfehlungen von Rot-Grün?

    „Lasst Euch notfalls anfassen, leistet keinen Widerstand. Die Flüchtlinge könnten sich sonst in ihren religiösen Gefühlen verletzt fühlen, und ggf. eskaliert dann die Situation. Wenn ihr dann vergewaltigt worden seid, dann geht gleich unter die Dusche und versucht Ruhe zu bewahren. Auf keinen Fall aggressiv werden. Prophylaktisch die Anti-Baby-Pille schon jetzt nehmen. Wenn ihr nämlich schwanger werdet, dann bekommt ihr ohne den / die Flüchtling(e allesamt) zu heiraten, keine staatliche Unterstützung.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com