Griechischer Migrationsminister: „Wir wollen nicht Europas Libanon werden“

26. Februar 2016
Griechischer Migrationsminister: „Wir wollen nicht Europas Libanon werden“
International
3

Athen. Griechenland möchte nicht Europas Libanon werden. In diesem Sinne äußerte sich vor dem Beginn des aktuellen Innenminister-Treffens in Brüssel der griechische Migrationsminister Ioannis Mouzalas. Angesichts des anhaltenden Migrantenzustroms in die EU sei es nicht hinnehmbar, daß Griechenland für ganz Europa Millionen Migranten und Flüchtlinge aufnehme.

Wörtlich sagte Mouzalas: „Eine große Zahl von EU-Ländern will die humanitäre Krise in Griechenland bekämpfen, die sie selbst schaffen wollen. Griechenland wird es nicht hinnehmen, Europas Libanon zu werden, auch wenn es dafür viel Geld von der EU bekommt.“ Im Libanon halten sich derzeit mehr als eine Million Syrien-Flüchtlinge auf.

Der Minister kritisierte einige EU-Länder, die einseitige Handlungen zur Reduzierung des Migrantenzustroms unternehmen, was sich negativ auf die Situation in Griechenland negativ auswirke. Konkret geht es um mehrere Balkanländer, die dieser Tage vereinbarten, gemeinsame Maßnahmen zum verstärkten Schutz der eigenen Grenzen abzustimmen. Griechenland werde „keine einseitigen Maßnahmen akzeptieren“, sagte Mouzalas. (mü)

 

image_print

3 Comments

  1. Dr. Altenburger schreibt:

    Ja was denn nun Griechenland ? Hop oder Top ? Brüssel wird Dir im Gedanken beistehen, und Dir sagen was Du willst und was Du nicht willst ! Dafür bekommst Du noch einige Milliarden Teuros, und die Rechnung schreiben wir dem Deutschen auf dem Bierdeckel, da der Deutsche gerade ausgetauscht wird mit geeigneteren Fachpersonal, tut Ihm das auch nicht mehr weh. Sollte da noch im sächsischen Dunkel Deutschland irgendeiner was nicht verstanden haben, disqualifizieren wir diesen, als Dummes Nazischwein. Passtda oder als Pack, egal wieviel und wie lange die Dumme Sau gearbeitet hat, was isser denn so blöd.?????

  2. Der Rechner schreibt:

    Wenn Griechenland nicht Europas Libanon werden möchte, dann muß das Tsipras-Regime einfach nur machen was frühere griechische Regierungen taten:

    Mit Hilfe der recht umfangreichen griechischen Marine in griechische Gewässer eindringende Schiffe abdrängen, wenn das nicht gelingt aufbringen, die Schiffe zerstören und Besatzung und Passagiere aburteilen.

    Bloß hätte man dann nichts mehr, mit dem man Guteuropa weitere Milliarden abpressen kann.

    Aber mit der dummen Tante aus Berlin kann man es ja machen.

    Die merkelt noch nicht einmal, wie sie von Scheinflüchtlingen und allen Gaunern Europas von hinten und von vorne ausgenommen wird.

  3. Herr Behrlich schreibt:

    So werden sie doch wieder Europas Griechenland, wer hindert sie denn? Aber bitte, ein besseres als sie es bisher waren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com