Diäten-Erhöhung für Bundestagsabgeordnete – ab Juli gibt es monatlich 250 Euro mehr

6. Februar 2016
Diäten-Erhöhung für Bundestagsabgeordnete – ab Juli gibt es monatlich 250 Euro mehr
National
16

Berlin. Während der ausufernde Asyl-Ansturm die deutschen Steuerzahler immer teurer zu stehen kommt, ist für die finanzielle Absicherung der Volksvertreter in Berlin bestens gesorgt: ab dem 1. Juli 2016 erhalten die 630 Abgeordneten des Deutschen Bundestages 250 Euro mehr – pro Monat! Die Erhöhung der Beiträge wird erstmals automatisch, d.h. ohne Debatte oder Abstimmung im Parlament, erfolgen.

„Das Plus ist eine Folge der letzten Änderung des Abgeordnetengesetzes, wonach die Diäten ab 2016 an die Entwicklung der Bruttolöhne gekoppelt werden. Sie sollen jeweils zum 1. Juli auf der Basis der vom Statistischen Bundesamt berechneten Verdienstentwicklung in Deutschland steigen“, so die „Wirtschaftswoche“.

Nach aktuellen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes sind die Bruttolöhne 2015 um 2,8 Prozent angestiegen, was für die Abgeordneten einen wahren Geldsegen bedeutet: die Diäten steigen so von 9.082 auf 9.336 Euro im Monat.
Kritik hagelt es vom Bund der Steuerzahler. Präsident Reiner Holznagel nimmt die Abgeordneten in Pflicht, sich einer öffentlichen Diskussion nicht zu entziehen. „Die Politiker scheuen sich vor der öffentlichen Debatte über steuerfinanzierte Zahlungen in die eigene Tasche“, sagte er gegenüber der „Bild“-Zeitung. „Automatische Steigerungen passen da hervorragend ins Konzept, konterkarieren aber die öffentliche Rechtfertigungspflicht der Politiker gegenüber den Wählern und Bürgern.“ (sp)
 Bildquelle: Flickr/Metropolico.org/CC-BY-SA-2.0
image_print

16 Comments

  1. ole schreibt:

    Und das ist gut so. Das beschleunigt das zusammenbrechen des Systems. Von mir gibt’s nicht mehr. Ich drehe den Hahn zu.

  2. Islamwarner schreibt:

    Wie dick wollen die Herrschaften denn noch werden, während wir den Gürtel ständig enger schnallen sollen?

    • Deutscher Patriot schreibt:

      So dick, dass Peter Altmeier, Sigmar Gabriel und Rainer Brüderle sich hinter ihnen umkeiden könnten. Aber jeweils die drei hinter einem Abgeordneten. Und sollte dann noch Platz sein, kommt noch Lafontaine und Rainer Calmund hinzu. Leztzerer ist kein Politiker, klar, aber als Anschauungsbeispiel doch herrlich zu gebrauchen, oder nicht? :-)

  3. Teo Dorant schreibt:

    …diese automatische Erhöhung ist die die größte Sauerei die je von den Vollpfosten beschlossen wurde. Immer fleißig in die eigene Tasche wirtschaften. Es ist schlicht um kotzen ! ! !

  4. Schauerte schreibt:

    Wenn das so weiter geht steht die Republik bald in Flammen, dank der Zuarbeit der größten Kanzlerin.
    Diese Regierung ist völlog richtungslos und nur ihrer eigenen Tasche verpflichtet

  5. K. Neumann schreibt:

    Was kann man von diesen Schmarotzern anderes erwarten, schließlich machen sie ja die ganze schmutzige politische Arbeit. Und das färbt natürlich ab. Also gönnen wir es ihnen, man braucht ihnen ja nicht unbedingt die Hände zu schütteln oder sie grüßen.

  6. Deutscher Patriot schreibt:

    Ha, ich wäre schon froh, bekäme ich ´nen Hunni mehr. Aber auch schon für ´nen Fuffi wäre ich froh. Allerdings nur halbfroh. 😀

  7. Pack schreibt:

    Wer so „hart arbeitet für das Wohl des Volkes“ braucht offenbar eine Gehaltserhöhung bei der „mageren“ Entlohnung.

  8. Martin schreibt:

    Warum Spenden die das nicht für die Flüchtlinge

  9. Der Rechner schreibt:

    Für Abgeordnete die ihr Mandat gewissenhaft und pflichtgemäß ausüben sind mE 9336 Euro pro Monat nicht zuviel.

    Für die übergroße Mehrheit der Abnicker, Sitzungsgeldkassierer, Vertreter von Spezialinteressen und Ausüber von „Nebentätigkeiten“ ist es aber eine schlichte Unverschämtheit.

    • Deutscher Patriot schreibt:

      Doch, ist trotzdem zu viel. Aber ich wüsste eh keinen Abgeordneten, der „so drauf ist“, wie Sie ihn schildern und er idealerweise ist. Das ist doch alles die selbe Brühe. Ich glaube, von denen ist noch nie einer mal mitten in der Nacht (schweißgebadet) aufgewacht und machte sich Sorgen über Deutschland/das Deutsche Volk und seine Interessen. Und Übrigens: Ein Abgeordneter kann sogar auf noch mehr Knete kommen. Einfach mal recherchieren. :-)

  10. Kettenraucher schreibt:

    Nobel geht die Welt zu Grunde zugrunde………

  11. Gehörnter Bürger schreibt:

    Der Amtseid wird jeden Tag gebrochen, das muss belohnt werden…

    • Deutscher Patriot schreibt:

      Stimmt. Wie bei der Mafia, wenn man sie verrät, oder den Hells Angels, Bandidos und Co, wenn man selbiges oder ,,vergleichbares“ tut. Da wird man ja auch belohnt. Wenn auch nicht mit Geld. Muss ja auch nicht immer Geld sein. 😀

  12. Pingback: » Bundestagsabgeordnete: Bereicherung durch Ausbeutung der Steuerzahler in Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com