„New York Times“-Kolumnist zu Silvesterexzessen in Köln: „Merkel muß gehen“

11. Januar 2016
„New York Times“-Kolumnist zu Silvesterexzessen in Köln: „Merkel muß gehen“
International
2

Washington. Die massiven sexuellen Übergriffe der Silvesternacht in Köln und anderen deutschen Städten wurden auch in den US-amerikanischen Medien aufmerksam registriert, ebenso wie die nun laufende Diskussion darüber.

Einig sind sich viele US-Medien in der Einschätzung, daß nun die Stimmung in Deutschland gegen die bisher praktizierte Asyl- und Einwanderungspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kippt. Besonders deutlich wurde ein konservativer Gastkommentar in der „New York Times“. In deutlichen Worten kritisierte der Autor Ross Douthat die Ansicht der Kanzlerin, die große Anzahl von Muslimen in Deutschland integrieren zu können. „Wenn Sie glauben, daß eine alternde, säkulare und weitgehend homogene Gesellschaft eine Zuwanderung solcher Größe und solcher kultureller Unterschiede friedlich auffängt, dann haben Sie eine große Zukunft als Sprecher der derzeitigen deutschen Regierung. Aber Sie sind auch ein Idiot.“

Zugleich legte er Merkel nahe, zurückzutreten. Nur so könne eine Verschärfung der politischen Situation in Deutschland und Europa insgesamt verhindert werden. „Das bedeutet, daß Angela Merkel gehen muß – damit ihr Land und der Kontinent, der es trägt, vermeiden kann, einen zu hohen Preis zu zahlen für ihren wohlmeinenden Wahnsinn.“ (ag)

image_print

2 Comments

  1. Silke Schwansee schreibt:

    Wenn in einem Unternehmen ein Manager versagt oder gar Schaden hinterlässt, geht er von selber oder wird vom Markt, vom Aufsichtsrat, von den Aktionären oder von einem Gericht dazu veranlasst. Was Herr Winterkorn kann, kann Merkel auch – wenn sie den Verdacht ausräumen will, die Speerspitze der hochfinanzfaschistischen Migrationswaffe gegen Deutschland und die anderen Völker in Europa zu sein und zugleich neben den USA, Frankreich und Britannien die Mitzerstörerin des Orients zum Zwecke der fortgesetzten Migrantenproduktion.

  2. Scripted Reality schreibt:

    Frau Merkel hat sich ihren von Obama umgehängten höchsten US-Orden wahrlich verdient.
    Gab es nicht mal einen Hooton-Plan?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com