EU-Abgeordneter Salvini: EU-Landwirtschaft verlor bisher fünf Milliarden durch Rußland-Sanktionen

13. Oktober 2014
EU-Abgeordneter Salvini: EU-Landwirtschaft verlor bisher fünf Milliarden durch Rußland-Sanktionen
Wirtschaft
2

Brüssel/Moskau. Die EU-Wirtschafssanktionen gegen Rußland haben europäische Agrarproduzenten nach Ansicht des EU-Abgeordneten der italienischen Rechtspartei Lega Nord, Matteo Salvini, bereits fünf Milliarden Euro gekostet.

„Allein Italien verliert zwei Milliarden Euro durch den Exportausfall nach Rußland“, sagte Salvini nach Angaben der Nachrichtenagentur RIA Novosti am Montag bei einem Besuch auf der russischen Schwarzmeerhalbinsel Krim. Die Agrarproduzenten der gesamten EU haben die russischen Gegensanktionen demnach bereits fünf Milliarden Euro gekostet. Dagegen sei die EU lediglich bereit, 200 Millionen Euro als Ausgleich für die entstandenen Schäden zu zahlen, kritisierte Salvini. Er hoffe daher, daß in Europa Vernunft die Oberhand gewinne und die Europäer wieder Herr im eigenen Haus werden. (lp)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com