Ukraine: Eskalation der Gewalt bei Pro-EU-Demonstrationen – Fünf weitere Tote

23. Januar 2014

Demonstranten werfen in Kiew Molotow-Cocktails auf die Polizei
(Foto: Wikimedia/Mstyslav Chernov, CC BY-SA 3.0)

Kiew. Die seit Wochen anhaltenden Pro-EU-Kundgebungen in der ukrainischen Haupstadt Kiew sind in der Nacht weiter eskaliert. Die Regierungsgegner meldeten fünf Tote.

Der Koordinator der Rettungskräfte der Demonstranten erklärte, seit Mitternacht seien fünf Menschen bei den Ausschreitungen mit Sicherheitskräften getötet worden. Der “Spiegel” berichtet unter Berufung auf die “Ukrainska Pravda”, bei vier davon seien Schußverletzungen festgestellt worden. 300 Personen seien verletzt worden. Über zwei angeblich in einem Wald bei Kiew aufgefundene Leichen mit Folterspuren waren zunächst keine weiteren Informationen verfügbar.

Derzeit befinden sich rund 50.000 Demonstranten auf dem Unabhängigkeitsplatz im Zentrum Kiews und bereiten sich auf weitere Zusammenstöße mit der Polizei vor. Gerüchte über eine bevorstehende Räumung des Platzes wurden bislang von Regierungsseite nicht bestätigt. Bereits am Mittwoch waren drei Menschen bei den Auseinandersetzungen ums Leben gekommen. Die Demonstrationen halten seit Ende November an, nachdem die Regierung von Ministerpräsident Viktor Janukowitsch sich geweigert hatte, einem Assoziierungsabkommen mit der EU zuzustimmen und stattdessen Verträge mit Rußland unterzeichnete, die unter anderem günstigere Konditionen für die Gasversorgung beinhalteten.

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com