Ex-BND-Chef: Wieck kritisiert US-Spionage gegen Deutschland und die EU

4. Juli 2013

Berlin. Der ehemalige BND-Chef Hans Georg Wieck hat die öffentlich gewordenen Ausspähaktivitäten des US-Geheimdienstes NSA kritisiert.

„Es galt und gilt unter ,Freunden‘, keine nachrichtendienstliche Tätigkeit gegen das Partnerland (EU- und Nato-Mitgliedstaaten) durchzuführen. Wer es dennoch tut, trägt die politischen Folgekosten“, sagte der frühere Nachrichtendienstler dem „Tagesspiegel“.

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com